Abgeordnete aus Berlin unterstützen globalen Klimastreik

Nach langer Diskussionsarbeit von Fridays for Future Aktivisten Hannah und Klara geben zwei Wochen vor dem 20.09. die bildungs- und jugendpolitischen Sprecherinnen der rot-rot-grünen Koalition Berlins folgendes bekannt:

„Wir rufen alle Berliner Schule auf, den Globalen Klimastreik am 20. September 2019 zum Projekttag für die Einhaltung des Pariser Abkommens und gegen die anhaltende Klimazerstörung zu machen.“

Auch heißt es:
„Wir sagen: Diese Jugend macht Hoffnung! Wir stehen solidarisch an ihrer Seite!“

#allefürsklima

TEILT ES IN EURER SCHULE, DAMIT DER 20.09. NOCH GRÖßER WIRD!
SELBST DIE POLITIK LEGT EUCH KEINE STEINE IN DEN WEG!

Lest die vollen Statements:

https://www.spdfraktion-berlin.de/pressemitteilungen/2019/september/gemeinsame-presseerklaerung-der-koalitionsfraktionen-globalen-klimastreiktag-zum

https://gruene-fraktion.berlin/pressemitteilungen/koa-pm-globalen-klimastreiktag-zum-projekttag-fuer-klimaschutz-machen/?c

https://www.linksfraktion.berlin/aktuelles/presse/detail/news/globalen-klimastreiktag-zum-projekttag-fuer-klimaschutz-machen/

Veröffentlicht in Blog

3 Kommentare zu „Abgeordnete aus Berlin unterstützen globalen Klimastreik

  1. Das ist ziemlich krass. Ich hatte zufällig meine alte Schule bereits vor einigen Tagen per Brief angeschrieben und so etwas vorgeschlagen. Vielen Dank an Hannah und Klara für ihren Einsatz!

    Der 20.09. wird den absolut Rekord bringen! Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass persönliche Gespräche mit den engsten Bekannten und Freunden wirklich das beste Mittel sind, Leute zu mobilisieren.

    Ich bin echt stolz, Teil einer Bewegung zu sein, die von so cleveren, kreativen und entschlossenen Menschen getragen wird!

  2. Nachtrag: super, dass ihr hier alle Streiks und Termine konsequent eintragt. Sonst wäre ich auf Facebook angewiesen und das möchte ich nicht (mehr). Die Unabhängigkeit von 1-2 dominanten Internetkonzernen ist wichtig!

  3. Danke für das Feedback! Wir versuchen dabei auch immer schneller und ausführlicher zu werden. Vielleicht können wir auch bald einen Email-Newsletter anbieten. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.