Schutz- und Hygienekonzept

Alle Veranstaltungsphasen werden nach der SARS-CoV-2-Infektionsschutzverordnung und unter Beachtung angemessenen Richtlinien des Berliner Hygienerahmenkonzepts für Veranstaltungen, den Empfehlungen des Robert Koch Instituts und den Vorgaben der Arbeitsschutzbehörden durchgeführt. Sämtliche Maßnahmen sind entsprechend eingeplant um enge Kontakte, Pulkbildung, Stau und Warteschlangen zu vermeiden, vor allem in Hinblick auf die Hygiene- und Abstandsregelungen der Pandemie.

Was wir von euch brauchen

Befolgt geltende Hygiene- und Quarantäne-Richtlinien VOR UND WÄHREND den Versammlungen.

Haltet den Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Teilnehmenden ein.

Tragt einen Mund-Nasen-Schutz.

Verfolgt Husten- und Schnupfenhygiene, vor allem in dem ihr in euren Ellenbogen hustet bzw niest.

Desinfiziert eure Hände und persönliche Gegenstände regelmäßig.

Reduziert eure Kontakte zu anderen Menschen und Gegenständen.

Verfolgt Ansagen und Anweisungen von OrdnerInnen und Hygienebeauftragten.

Bleibt zuhause wenn es euch nicht gut geht, vor allem wenn ihr typische COVID-Symptome oder respiratorische Vorerkrankungen habt.

Meldet euch bei der entsprechenden Facebook Veranstaltung oder auf unserer Webseite an. 

Meldet euch bei der Corona App der Bundesregierung an.

Informiert euch im Vorhinein über den Ablauf und Verfahrensweisen den Versammlungen.

Verfolgt den Markierungen, Abschrankungen und sonstigen Hinweisen.

Was wir für euch machen

  • Absperrungen und OrdnerInnen werden auf der Versammlung eingesetzt um TeilnehmerInnen zu leiten, notwendige Fluchtwege und Gehwege freizuhalten, sowie um Massenandrang an kritischen Punkten zu vermeiden.
  • Der Fluchtweg durch den Tiergarten auf der rechten Seite Richtung Siegessäule schauend wird ausnahmslos freigehalten von OrdnerInnen, und entsprechend ausgeschildert. 
  • Aushänge zu den Abstands- und Hygieneregeln werden gut sichtbar angebracht sein.
  • Kreuze auf dem Boden kennzeichnen die Punkte wo die Teilnehmenden der Mahnwache zu sitzen haben. 
  • Sämtliche Handkontaktflächen werden vor Beginn der Veranstaltung gereinigt. Handkontaktflächen mit intensivem Handkontakt im Laufe eines Tages werden mehrfach gereinigt.
  • Um Pulkbildung zu meiden und um jederzeit Sicherheitsanweisungen durchgeben zu können, werden wir unsere Tontechnik so gestalten alle Teilnehmenden beschallt werden können. Wichtig ist die Sprachverständlichkeit, da wir eine sozialpolitische Demonstration und kein Festival veranstalten. 
  • Megafone werden eingesetzt um jederzeit Ansagen durchgeben zu können, zum Beispiel Sicherheitsanweisungen, oder Erinnerungen an die Maskenpflicht oder Abstandsregelungen. 
  • Für alle Mitwirkenden erfolgt eine Einweisung in die am Veranstaltungsort vorgesehenen Hygieneschutzmaßnahmen, Verhaltensregeln, Verantwortlichkeiten und Ansprechpartner*innen. Alle Mitwirkenden reinigen sich vor Dienstbeginn die Hände.
  • Der Zugang zu allen Flächen und Zonen wird von OrdnerInnen kontrolliert. Diese sind mit Binden gekennzeichnet und in regelmäßigen Abstände entlang der Versammlungsfläche positioniert. 
  • Darunter werden Hygienebeauftragte auf die Einhaltung des Reinigungs- und Desinfektionsplans achten. Mit Warnwesten gekennzeichnet werden sie auf die Einhaltung der Abstandsregelungen und Maskenpflicht achten, und Desinfektionsmittel und Einwegmasken bei sich führen welche an die Teilnehmenden ausgeteilt werden können. 
  • Ausgebildete Rettungssanitäter sind an dem Tag vor Ort um Notfallmedizin zu leisten. 

Kontakt

Wenn ihr Fragen oder wichtige Anmerkungen habt, schreibt eine E-mail an ​[email protected]​ mit dem Betreff “25.09. Hygiene”, einer Beschreibung von eurem Anliegen und euren Kontaktdaten. (Wegen der erhöhten Menge an eingehenden E-mails können wir nicht gewährleisten E-mails ohne den entsprechenden Betreff rechtzeitig zu bearbeiten.)

Ein PDF mit all diesen Hygieneregeln findet ihr zum Ausdrucken hier.