Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Globaler Klimastreik 22.10. #IhrLasstUnsKeineWahl #UprootTheSystem

22. Oktober 2021 , 12:00 bis 16:00

Berlin, Berlin, Wir streiken in Berlin!

Am 22.10. ist wieder globaler Klimastreik und dieses mal besuchen uns Klimaaktivisti aus ganz Deutschland in Berlin, damit wir der Politik gemeinsam Druck machen können.

Wir treffen uns um 12 Uhr am Brandenburger Tor in Berlin. Denn vor allem hier entscheidet sich in den kommenden Jahren, wie die Klimapolitik unserer nächsten Bundesregierung aussehen wird. Sie wird die letzte sein, die noch Maßnahmen treffen KÖNNTE, um die Globale Erderwärmung auf 1,5 Grad zu beschränken und somit die Folgen der Klimakatastrophe abzumildern.

Aber wie immer in der Politik wird sich ohne massiven Druck von der Straße und laute Proteste nichts verändern. Selbst bei der vergangenen Bundestagswahl stand Klimaschutz nicht auf dem Wahlzettel. Keines der Wahlprogramme der großen Parteien reicht aus, um das Pariser Klimabkommen einzuhalten. Es war eine Wahl zwischen “zu wenig” und “weiter so”. Und dabei durften die meisten von uns noch nicht einmal ihre Stimme abgeben, sondern mussten zuschauen wie alte Generationen über eine Zukunft entscheiden, die sie selbst nicht mehr erleben werden. Deshalb streiken wir am 22.10. unter dem #IhrLasstUnsKeineWahl .

Die Koalitionsverhandlungen in Berlin könnten schon nächste Woche beginnen und dabei sehen die bisherigen Ergebnisse der Sondierung enttäuschend aus. Klimaschutz wird nicht als die Kernaufgabe der kommenden Bundesregierung angesehen sondern als nice-to-have dargestellt. So wird der zwingend notwendige Kohleausstieg im Jahr 2030 beispielsweise nur “idealerweise” erreicht.

Gleichzeitig ist die Klimakrise auch eine globale Krise und Verantwortung und Betroffenheit sind ungleich verteilt. Deshalb streiken wir nicht nur für Klimaschutz, sondern auch für globale Klimagerechtigkeit.

Doch in den kommenden Wochen wird in noch größeren Dimensionen über Klimapolitik GESPROCHEN werden. Am 31. Oktober beginnt die 26. UN-Klimakonferenz, bei der die Staaten der Welt über ihre gemeinsame Klimapolitik beraten. Doch alleine die Tatsache, dass es sich bereits um die 26. Konferenz ihrer Art handelt, zeigt dass sich seit der 1. Weltklimakonferenz im Jahr 1995 in Berlin kaum etwas getan hat und dass sich ohne Druck von der Straße auch in Zukunft nichts an der Tatenlosigkeit der verantwortlichen Nationen ändern wird. Lasst uns so viele sein, dass sie uns nicht überhören können!

Die Klimakrise ist eine globale Krise, die sowohl lokal als auch auch global bekämpft werden muss. Die kommende Bundesregierung muss die Einhaltung des 1,5 Grad Zieles als ihre Kernaufgabe anerkennen und Klimaschutzmaßnahmen konsequent umsetzen und dafür sorgen, dass Deutschland weltweit Verantwortung übernimmt und gemeinsam mit den vereinten Nationen echten Klimaschutz umsetzt. Deshalb lasst uns laut sein, lasst uns bunt und viele sein und am 22.10. Verantwortungsträger:innen auf der ganzen Welt daran erinnern, dass unsere Zukunft nicht egal ist!

Anreise

Du wohnst nicht in Berlin, aber willst trotzdem mit uns streiken? Wir freuen uns so sehr auf dich, dass wir Busse organisiert haben, die dich zum Streik bringen! Hier kannst du dir kostengünstige Tickets buchen. Alle weiteren Informationen zur Anreise kannst du bei uns per Mail unter anreise@fridaysforfuture.de oder bei deiner Ortsgruppe erfragen.

Unterkunft

Nach dem Klimastreik bist du sicher müde und möchtest irgendwo schlafen. Wenn du nach Berlin anreist, haben wir deshalb ein paar Locations für dich organisiert, an denen du übernachten kannst. Wenn du magst kannst du aber auch bei unseren Freund:innen im Klimacamp beim Schloss Bellevue dein Zelt aufstellen. Dich erwarten mega Stimmung und Essen. Du solltest dein Material aber selbst mitbringen. Mehr Infos zum Klimacamp findest du hier.

Kein Großstreik ohne Mobi!

Damit der 22.10. richtig fett wird, müssen wir so viele Leute wie möglich auf die Straße kriegen. Sagt euren Tanten, Onkeln, Nachbar:innen, Großeltern und Freund:innen bescheid und ladet sie ein mit euch zu kommen.

Helfende Hände

Um den 22.10. möglich zu machen suchen wir noch jede Menge Helfer:innen, die uns dabei unterstützen Spenden zu sammeln, auf genügend Abstände zu achten und aufzubauen. Wir suchen DICH! Trage dich gerne unter diesem Link bei uns ein. Auch wenn du nicht aus Berlin kommst.

Spenden

Klimastreik kostet Geld! Und das nicht zu knapp. Wir arbeiten alle ehrenamtlich, aber Mobimaterial, Bühnentechnik, Logistik und Co. müssen bezahlt werden. Wenn es dir möglich ist, möchten wir dich deshalb bitten und finanziell zu unterstützen. Du kannst über diesen Link spenden. PayPal, Visa oder Überweisung, wir nehmen alles!

Pariser Platz
Berlin, Berlin 10117 Deutschland
+ Google Karte anzeigen